Die Top 6 Lebensmittel gegen Bauchfett

Um Bauchfett zu verlieren, ist es nicht zwingend notwendig, seine Kalorienzufuhr stark zu reduzieren oder sich ausschließlich von Kohlsuppen oder Trinknahrung zu ernähren. Stattdessen sollten Sie sich auf die richtigen Nahrungsmittel konzentrieren, die den Gewichtsverlust generell unterstützen.

Die „schlechten“ Neuigkeiten zuerst: Sie werden mit keiner Strategie ausschließlich Fett am Bauch verlieren, sondern immer auch an anderen Körperpartien. Wo und wie viel Fett wir verlieren, ist genetisch festgelegt und daher nicht durch eine spezielle Ernährung oder ein besonderes Training beeinflussbar. Um Bauchfett abzubauen, sollte ihr Ziel daher insgesamt eine Reduktion Ihres Körperfetts sein.

Es gibt zwar keine magische Pille oder eine Wundernahrung um Gewicht zu verlieren, aber es gibt nachweislich einige natürliche Lebensmittel gegen Bauchfett, da sie Ihre Fettverbrennung anregen und die Gewichtsabnahme unterstützen.

Die folgenden 6 Lebensmittel sind allerdings nicht nur hilfreich zum Abnehmen – Sie tun damit auch für Ihre Gesundheit etwas Gutes. Da sie eine Vielzahl an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien enthalten, sollten sie Bestandteil jeder gesunden und ausgewogenen Ernährung sein.

Die 6 besten Lebensmittel gegen Bauchfett

Kokosöl

Noch vor wenigen Jahren wurde Kokosöl verteufelt, weil es als gesättigtes Fett zu Herzproblemen und Fettleibigkeit beitragen sollte – doch diese Aussagen sind inzwischen nicht nur widerlegt worden, sondern das Gegenteil ist der Fall. Kokosöl gehört zwar zu den gesättigten Fetten, besteht aber fast ausschließlich aus mittelkettigen Fettsäuren. Diese MCT-Fette (medium-chain triglycerides) werden im Körper anders verstoffwechselt als andere gesättigte Fettsäuren.

Überschüssige MCT-Fette werden nicht in Form von unansehnlichem Körperfett gespeichert, sondern direkt zur Leber geschickt, um sofort in Energie umgewandelt zu werden. Neben ihrer Funktion als schneller Energiequelle konnten Studien (hier eine Zusammenfassung) zeigen, dass mittelkettige Fettsäuren dabei helfen können, Körperfett effizienter zu verbrennen.

Wie Sie Kokosöl in Ihre Ernährung integrieren:

Kokosöl lässt sich auch für Zubereitungen bei mittler bis hoher Hitze verwenden und kann daher als Öl zum Braten oder Backen genutzt werden. Versuchen Sie es auch einmal als Butterersatz auf Ihrem Brot oder in Backrezepten.

Seit einiger Zeit ist auch der sogenannte Bulletproof Coffee, ein tibetisches Geheimrezept für mehr Energie, sehr populär. Geben Sie hierzu je 1 EL Kokosöl und 1 EL Bio-Butter in Ihren Kaffee (keine Milch oder Zucker) und mixen Sie das Ganze zu einem cremigen Energiespender.

Apfelessig

Der Wirkstoff des Apfelessigs, die Essigsäure, kann Ihnen helfen, die Magensäureproduktion anzuregen, damit Sie besser verdauen und Nährstoffe aus Ihrer Nahrung aufnehmen können. Da eine Gewichtszunahme durch eine Ansammlung von Schadstoffen und unverdauten Nahrungsresten in Ihrem Magen-Darm-Trakt verursacht werden kann, können Sie Ihren Fettabbau durch eine Verbesserung Ihrer Verdauung fördern. Apfelessig ist daher ein idealer Begleiter während dem Abnehmen.

Wie Sie Apfelessig in Ihre Ernährung integrieren:

Natürlich eignet sich dieser Essig hervorragend für die Zubereitung von Salatdressings, vor allem in Kombination mit Leinöl oder Walnussöl. Sie können auch direkt nach dem Aufstehen ein Glas lauwarmes Wasser mit 1 TL Apfelessig trinken, um Ihre Verdauung in Schwung zu bringen.

Bio-Eier

Das Ausbalancieren des Blutzuckerspiegels ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun müssen, um nachhaltig Körperfett zu verlieren. Wenn Ihr Blutzuckerspiegel nach den Mahlzeiten in die Höhe schießt und kurze Zeit später stark abfällt (wenn Ihre Mahlzeit viele einfache Kohlenhydrate und Zucker enthält), schüttet Ihre Bauchspeicheldrüse Insulin aus. Dieses zurecht auch „Fettspeicherhormon“ genannte Hormon hat die Funktion, Ihren Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht zu halten – es blockiert allerdings auch den Fettabbau.

Proteine sind hingegen Blutzucker-ausgleichende Nährstoffe, die nicht zu einer übermäßigen Freisetzung von Insulin führen. Und da Protein ein langsam verdaulicher Nährstoff ist, bleiben Sie nach dem Verzehr proteinreicher Speisen lange gesättigt und zufrieden.

Bio-Eier sind eine ideale Proteinquelle, da sie zusätzlich weitere Inhaltsstoffe enthalten, die eine Gewichtsabnahme unterstützen. Hierzu gehört das im Eigelb steckende Cholin, das in Studien einen schnelleren Fettverlust ermöglichte.

Wie Sie Eier in Ihre Ernährung integrieren:

Gibt es ein vielseitigeres Lebensmittel als Eier? Ob als Rührei, Spiegelei, als Zutat im Salat, in Pfannkuchen oder einfach hart gekocht – Ihrer Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Grünes Blattgemüse

Spinat, Grünkohl, Mangold, Rucola, Brunnenkresse und Römersalat sind ausgezeichnete Quellen für unlösliche Ballaststoffe, die den Abbau von Körperfett fördern, indem sie die Nahrung schneller durch den Verdauungstrakt transportieren und den Blutzuckerspiegel ausgleichen. Im Gegensatz dazu steht eine ballaststoffarme Ernährung in Verbindung mit Übergewicht und einem höheren Risiko für Typ 2 Diabetes. Um einen nachhaltigen Gewichtsverlust zu fördern, sollten Sie daher regelmäßig zu grünem Blattgemüse greifen.

Diese Gemüsesorten sind außerdem reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien, die dabei helfen, Entzündungen im Körper zu reduzieren und die Entgiftung unserer Zellen zu unterstützen – zwei wichtige Faktoren für die Gewichtsabnahme.

Wie Sie grünes Blattgemüse in Ihre Ernährung integrieren:

Neben Salaten und Gemüsepfannen können Sie durch das Hinzufügen dieser Gemüsesorten auch andere Beilagen aufpeppen: Geben Sie zum Beispiel etwas Spinat in Ihr Süßkartoffelpüree. Oder probieren Sie einmal Grünkohlchips als Alternative zu den Glutamat-Bomben aus der Tüte aus.

Avocado

Der Verzehr von einer Avocado pro Tag kann Bauchfett fern halten, wie Studien zeigen.

Avocados enthalten überwiegend einfach ungesättigte Fettsäuren, die den Blutzucker senken und die mit Übergewicht assoziierten Krankheiten, wie Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, fern halten. Einfach ungesättigte Fette liefern auch Bausteine für lebenswichtige Hormone, die so gut wie jede Funktion in Ihrem Körper regulieren, von der Verdauung bis hin zur Fettverbrennung.

Sie möchten weitere Vorteile von Avocados erfahren? Hier erfahren Sie die 6 wichtigsten Vorteile.

Wie Sie Avocados in Ihre Ernährung integrieren:

Wir lieben Avocados vor allem als Guacamole, als schnelle Soße für Nudelgerichte oder als Avocado-Schokopudding.

Grüner Tee

Seit einigen Jahren erfreut sich grüner Tee zunehmender Beliebtheit, auch da einige Studien dem Tee besondere gesundheitliche Vorteile zusprechen. Dazu gehört auch die These, dass es dank des enthaltenen Koffeins und seiner Antioxidantien bei der Bekämpfung von Bauchfett hilft und eine Gewichtsabnahme unterstützt.

Die pflanzlichen Antioxidantien, insbesondere der Wirkstoff ECGC, tragen zudem durch ihre entzündungshemmenden Eigenschaften auch indirekt zum Abbau von Körperfett bei, indem die Zellgesundheit verbessert wird. Achten Sie hier unbedingt darauf, den Tee in hochwertiger Qualität zu beziehen, um eine erhöhte Pestizidbelastung zu vermeiden.

Wie Sie Grünen Tee in Ihre Ernährung integrieren:

Tauschen Sie Ihren morgendlichen Kaffee gegen eine Tasse Tee aus! Dadurch umgehen Sie auch den typischen Durchhänger, den viele Menschen nach dem Verzehr von Kaffee kennen – Grund dafür ist, dass das Koffein im Tee seine Wirkung langsamer entfaltet. Auch im kalten Zustand schmeckt Grüner Tee hervorragend, zum Beispiel mit etwas Zitrone, Minze und Gurke.

Fazit

Wie eingangs erwähnt, sind die vorgestellten Lebensmittel gegen Bauchfett keine Wunderwaffe, die dafür sorgt, dass Sie am nächsten Morgen rank und schlank aufwachen. Dennoch sollten Sie diese Lebensmittel regelmäßig, am besten täglich, auf den Speiseplan setzen, da sie erwiesenermaßen Ihre Gewichtsabnahme fördern und den Abbau von Körperfett begünstigen können. Vergewissern Sie sich außerdem, dass mindestens 80% Ihrer Ernährung aus echten, vollwertigen Lebensmitteln besteht – so fällt es Ihnen leichter, Bauchfett zu verlieren und Ihre Gesundheit zu verbessern.

Anschauen: Befolgen Sie DIESES 5-minütige Ritual und verlieren Sie alle 48 Stunden bis zu 1kg Bauchfett

Weitere beliebte Gesundheitsthemen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here