Leber entgiften & Fett verlieren mit diesen 6 Pflanzenstoffen

leber entgiften natuerlich abnehmen

Artikel-Quelle: Danette May

Fühlen Sie sich häufig träge und lethargisch? Leiden Sie an Verdauungsproblemen? Oder machen Ihnen Wassereinlagerungen oder eine Gewichtszunahme zu schaffen?

Wenn Sie mindestens einer dieser Aussagen zustimmen, könnte eine Leber-Entgiftung für Sie das Richtige sein. Und warten Sie erst einmal ab, bis Sie die wahren Vorteile einer solchen Entgiftungs-Kur kennen – Sie werden erstaunt sein!

Warum müssen Sie Ihre Leber entgiften?

Die Leber ist das größte Einzelorgan in Ihrem Körper. Sie können sie sich wie eine chemische Fabrik vorstellen, die alles von Nährstoffen, Medikamenten, Toxinen bis hin zu Abfallstoffen verarbeitet.

Es ist erstaunlich, dass die Leber auch der Geburtsort von mehr als 100 Enzymen unseres Körpers ist, die für die Funktion von Gehirn, Niere, Schilddrüse und Gelenken benötigt werden.

Hier die 3 Hauptaufgaben der Leber:

1. Beseitigung schädlicher Abfallstoffe

2. Produktion der Galle, die beim Fettabbau hilft und die Verdauung fördert

3. Speicherung von fettlöslichen Vitamine, wie A, D, E und K.

Eine Leber, die nicht richtig funktioniert, kann zu unzähligen gesundheitlichen Problemen führen. Eine Fehlfunktion kann auch ein Hauptgrund für eine Falschdiagnose schwerer Krankheiten sein.

Eine Leber-Entgiftung ist eine gute Möglichkeit, Ihren Körper auf eine dauerhafte Gewichtsabnahme vorzubereiten. Eine solche Kur befreit Sie von Giftstoffen, verbessert die Verdauung und fördert auch ein besseres Blutzucker-Gleichgewicht.

Auch interessant: 1 Esslöfel Abends verbrennt 2 kg Fett im Schlaf (auf indirekte Weise)

Doch nicht nur Ihr Taillenumfang profitiert von einer Entgiftung – hier ein paar mögliche Bonusvorteile, mit denen Sie rechnen können:

  • Verbessertes Energieniveau
  • Erhöhung der Stoffwechselaktivität
  • Eine Stärkung des Immunsystems
  • Effiziente Verbrennung von überschüssigem Fett
  • Vorbeugen einer Fettleber
  • Verbesserung von Sättigungsempfinden und Verdauung

Lebensmittel, die die Leber entgiften

Ihr erster Schritt in Richtung einer effektiven Leber-Entgiftung sollte sein, leberfreundliche Lebensmittel zu kennen und auf Ihren Speiseplan zu setzen. Hier eine Übersicht über die besten Lebensmittel für die Leber:

Wurzelgemüse

Wurzelgemüse, wie Karotten, Rote Bete und Rüben, sind reich an Glutathion, das ein Protein und ein Antioxidans ist. Es hilft, oxidative Leberschäden zu verhindern und unterstützt den Entgiftungsprozess.

Kreuzblütlergemüse

Kreuzblütler wie Kohl, Rosenkohl, Brokkoli, Blumenkohl sind reich an Schwefel, den man beim Kochen durch seinen charakteristischen Geruch wahrnimmt. Sie enthalten außerdem den antioxidativen Pflanzenstoff Glucosinolat. Dieser hilft den Leberenzymen, Schäden zu vermeiden und Umweltgifte auszuspülen.

Grünes Blattgemüse

Spinat: Er ist reich an Phytonährstoffen wie Saponinen, Flavonoiden und den pigmenthaltigen Carotinoiden. Diese sind alle starke Antioxidantien und sollen eine krebshemmende Wirkung auf die Leber haben.

Artischocken: Enthalten den Nährstoff Cynarin, der hilft, die Gallensekretion zu verbessern (wodurch Nahrung besser verdaut werden kann) und eine Schutzwirkung zu erzielen.

Früchte

Grapefruit: Sie ist reich an Vitamin C und dem Pflanzenfarbstoff Lycopen. Dies sind zwei starke Antioxidantien, die bei der Leberreinigung helfen.

Zitrusfrüchte: Zitrusfrüchte wie Zitrone und Limette sind reich an Vitamin C, einem natürlichen Leberschutz. Sie enthalten auch Limonen, eine Verbindung, die als präventives Mittel vor Krebs schützen soll.

Avocados: Enthält Glutathion, ein starkes Antioxidans, das Zellen und Organe vor oxidativen Schäden schützt.

Bestimmte Obstsorten, darunter eine beliebte rote Frucht, sollten Sie hingegen unbedingt vermeiden, wenn Sie Ihre Leber entgiften und Ihren Körper entschlacken wollen. So fanden Forscher einer renommierten US-Universität nun heraus, dass dieses 1 spezielle Obst nachweislich Ihren Körper dazu zwingt, Bauchfett einzulagern und Sie dadurch immer dicker und sogar krank macht!

Dieses Obst ist gefährlicher als Kartoffelchips (vermeiden Sie es und verlieren Sie alle 72 Stunden bis zu 2 kg Bauchfett)

Kräuter

Löwenzahn: Stimuliert die Gallenproduktion und erhält die Leberfunktion.

Klettenwurzel: Diese Wurzel wird im Ayurveda häufig zur Leberreinigung verwendet.

Mariendistel: Enthält den Wirkstoff Silymarin, der Leberschäden verhindern und lindern soll.

Heiliges Basilikum oder Tulsi-Blätter: Diese Blätter verbessern die Produktion und Funktion von Leberenzymen.

Pfefferminze: Seine Wirkstoffpalette schützt die Leber vor Vergiftungen.

Gewürze

Kurkuma: Der Wirkstoff Curcumin reduziert Entzündungen der Leber und heilt Zellschäden.

Knoblauch: Der scharfe Geruch von Knoblauch ist auf die schwefelhaltigen Verbindungen zurückzuführen, welche die Leberfunktion auf natürliche Weise unterstützen.

Weitere leberfreundliche Lebensmittel:

Quinoa, Hirse, Buchweizen und Walnüsse sorgen für ein gesunde Eiweiß- und Fettgleichgewicht. Dies fördert eine gesunde Leberfunktion.

Grüner Tee: Reich an Catechinen und anderen starken Antioxidantien. Durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften gilt er als großartiges, leberfreundliches Getränk.

Zum Schluss noch ein einfaches Leber-Entgiftungsrezept mit nur 3 Zutaten:

Gelber Leberentgiftungs-Shot

  • Kurkuma – ½ Teelöffel
  • Ingwer – 1 cm geschälte Knolle
  • Saft einer halben Zitrone
  • Wasser – 150 ml

Pressen Sie den Ingwer mithilfe einer Knoblauchpresse in das Wasser. Zitronensaft und Kurkuma unterrühren und sofort genießen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here