So verhindern Sie einen Blähbauch mit Kurkuma, Ingwer & Apfelessig

Kombinieren Sie die an Antioxidanzien-reiche Kurkumawurzel mit den probiotischen Eigenschaften von Apfelessig, um einen Blähbauch zu verhindern und Verdauungsbeschwerden zu bekämpfen – alles mit nur einem Schluck. Beginnen Sie Ihren Tag mit einer kleinen Dosis dieses immunstärkenden Getränks. Bereiten Sie sich gleich eine größere Menge vor, so dass Sie immer eine Portion bereit haben, um Ihre Verdauung zu fördern und Ihre Darmgesundheit dank der enthaltenen Probiotika zu stärken.

Was viele nicht wissen: Der Darm ist die Schaltzentrale unseres Immunsystems. Wenn er nicht vollkommen funktionsfähig ist, wird daher Ihre allgemeine Gesundheit bedroht. Häufig erleben wir Sodbrennen als Folge eines aus dem Gleichgewicht geratenen Darms, aber auch regelmäßige Bauchschmerzen, Hautprobleme und Blähungen sind Anzeichen hierfür. Eine einfache und schnell umsetzbare Lösung ist, die gesunden Bakterien in den Verdauungstrakt zurückzuschleusen, um die Darmflora auszugleichen. Denn genau diese guten Darmbakterien helfen, gefährliche Eindringlinge fernzuhalten und den Einfluss der weniger guten Darmbakterien einzudämmen.

Solche probiotischen Bakterien sind auch in einigen Lebensmitteln enthalten, darunter Sauerkraut, Buttermilch und Apfelessig. Naturbelassener, ungefilterter Apfelessig liefert eine Vielzahl an Milchsäurebakterien, die hervorragend zur Bekämpfung der „schlechten“ Bakterien geeignet sind. Darüber hinaus regt Apfelessig die Bildung von Verdauungssäften an und fördert damit ebenfalls die Verdauung.

Kurkuma wird in der alternativen Medizin zur Behandlung eines Reizdarms eingesetzt und bildet zusammen mit Cayennepfeffer ein starkes Team mit entzündungshemmenden und reinigenden Eigenschaften. Roher, unbehandelter Honig sorgt für eine angenehme Süße und bringt gleichzeitig wichtige Enzyme und Mineralien mit, die das Verdauungssystem be seiner Arbeit unterstützen. Zu guter Letzt: Ingwer. Die Ingwerknolle enthält mehr als 25 antioxidative Pflanzenstoffe, die freie Radikale im Körper bekämpfen und verdauungsfördernde Enzyme, die die Gasbildung im Darm reduzieren.

Beginnen Sie damit, stilles Wasser in einem Topf zu erhitzen, bis es leicht zu dampfen anfängt. Als nächstes rühren Sie den rohen Honig unter, damit dieser sich auflöst. Kurkuma, Cayennepfeffer und Ingwer kommen hinzu, um das Getränk zu vervollständigen. Trinken Sie die erste Portion direkt morgens auf nüchternen Magen und dann bis zu 3x täglich bei Bedarf. Im Kühlschrank hält sich das Kurkuma-Elixir für 6-7 Tage.

kurkuma shot

Zutaten für ca. 1 Liter:

  • 1 Liter Wasser
  • 60 ml ungefilterter Apfelessig
  • 50 g roher, unverarbeiteter Honig
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1/4 TL Cayennepfeffer

Zubereitung

Das Wasser in einen Topf geben und auf mittlerer Stufe erhitzen, bis es dampft. vom Herd nehmen und den Honig unterrühren, so dass er sich in der Flüssigkeit auflöst. Die übrigen Zutaten mit einem Schneebesen oder Handmixer unterrühren, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht. In ein großes Einmachglas füllen, im Kühlschrank abkühlen lassen und bei Bedarf ein kleines Schnapsglas (50 ml) trinken.

Weitere beliebte Gesundheitsthemen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here