6 Symptome, dass Ihr Körper mehr Magnesium braucht

rapsoel herzkrankheiten

Artikel-Quelle: Alternative Daily

Der Mineralstoff Magnesium kann vom Körper nicht selbst produziert werden und muss über die Nahrung aufgenommen werden. Könnten Sie einer der vielen Menschen sein, die unter Magnesiummangel leiden? Unbewusst kann Ihr Körper Ihnen Warnsignale schicken, die Sie bisher vielleicht nur nicht richtig gedeutet haben.

Darum ist Magnesium so wichtig

Bisher wurde eine zu geringe Magnesiumaufnahme von Forschern mit diversen Krankheitsbildern in Verbindung gebracht, von einem erhöhten Risiko für Bluthochdruck, Diabetes Typ 2, Darmkrebs bis hin zu Asthma. Da etwa die Hälfte der Bevölkerung derzeit nicht die erforderliche Menge an Magnesium zu sich nimmt, gehört ein Magnesiummangel neben einem Mangel an Vitamin D zu den häufigsten Nährstoff-Defiziten.

Viele Experten gehen so weit, dass sie Magnesium als eines der am meisten übersehenen Mineralien bezeichnen, obwohl es einer der wichtigsten Einzelnährstoffe ist. Der Grund? Magnesium ist an mehr als 300 einzigartigen, chemischen Prozessen im Körper beteiligt.

6 Symptome, dass Ihr Körper mehr Magnesium braucht

Wenn sie Ihrem Körper über längere Zeit nicht genügend Magnesium zugeführt haben, ist es an der Zeit, sofort zu handeln. Das gilt insbesondere, wenn Sie eins der folgenden Symptome bemerken.

Muskelkrämpfe und Zuckungen

Magnesium ist ein Schlüsselelement der muskulären Entspannung. Wenn Sie zu wenig aufnehmen, ist es möglich, dass Ihre Muskeln in einem dauerhaften Kontraktionszustand bleiben.

Dabei ist auch zu beachten, dass bei einem niedrigeren Magnesiumspiegel vermehrt Kalzium in die Zellen strömt. Dies führt zu einer Hyperstimulation und damit zu Krämpfen und Zuckungen.

Verstärktes Angstgefühl

Angstbedingte Erkrankungen gehören zu den häufigsten affektiven Störungen in der Bevölkerung und eine Verbindung von Magnesium mit diesen Erkrankungen ist seit langem bekannt. Chronischer Stress kann den Mangel an Magnesium verstärken, während ein Mangel auch den Stress weiter befeuert.

Der gesamte Prozess ist komplex und basiert auf wichtigen Neurotransmittern und deren Rezeptoren im Gehirn. Wenn der Magnesiumspiegel unausgeglichen ist, wirkt sich dies auf den Gehalt an GABA und Glutamat, zwei Neurotransmittern, aus, was zu einer neuronalen Übererregbarkeit führt – dem Angstgefühl.

Heißhunger- vor allem auf Schokolade

Wenn Sie eine Heißhungerattacke überkommt, ist das oft ein Zeichen Ihres Körpers, dass Sie bestimmte Nährstoffe brauchen. Einige Experten meinen, dass das Verlangen nach Schokolade auf einen Magnesiummangel zurückgehen kann. Dabei will ihr Körper Ihnen damit nicht sagen, dass Sie einen Schokoladenkuchen essen sollten, sondern dass Sie Ihre Magnesiumzufuhr anpassen sollten. In bestimmten Schokoladensorten ist nämlich reichlich Magnesium enthalten – welche Sorte Sie hier bedenkenlos genießen können, erfahren Sie weiter unten.

Schlafstörungen

Haben sie in letzter Zeit häufiger nachts wach gelegen und sich im Bett gedreht und gewendet, ohne schlaf zu finden? Möglicherweise steckt Magnesium dahinter. Wie bereits erwähnt, kann Magnesium das Stresslevel beeinflussen, was wiederum die Schlafqualität beeinflusst. Tatsächlich gilt chronische Schlaflosigkeit als ein zentrales Symptom bei Magnesiummangel. Wenn Sie im Alltag nicht genug hiervon aufnehmen, verhindern Sie, dass Ihr Gehirn nachts eine Ruhepause bekommt.

Verstopfung

Wenn Sie nicht genügend Magnesium zu sich nehmen, zieht sich Ihr Verdauungstrakt mehr zusammen als normalerweise. Dies kann zu Verstopfung führen, vor allem wenn Sie gleichzeitig zu wenig Flüssigkeit zu sich nehmen. Eine reguläre Ausscheidung ist dann kaum möglich.

Herzrhythmus-Störungen

Ihr Herz ist ein Muskel und wird daher ebenfalls von Magnesium beeinflusst. Niedrige Magnesiumwerte beeinflussen die Muskelkontraktionen, was zu unregelmäßigen Herzrhythmen führen kann. Das Zusammenziehen und Entspannen der Muskeln kann bei Magnesiummangel beeinträchtigt werden.

Seien Sie bereit, Ihrem Körper zuzuhören, wenn er Ihnen die entsprechenden Signale gibt. Wenn Sie glauben, zu wenig Magnesium aufzunehmen, konzentrieren Sie sich darauf, mehr Spinat, Mangold, Kürbiskerne, Mandeln, schwarze Bohnen und diese, einzige gesunde Schokolade zu essen.

Weitere beliebte Gesundheitsthemen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here