Die 5 schlimmsten Natrium Lebensmittel bei Bluthochdruck

natrium lebensmittel bluthochdruck gefaehrlich

Artikel-Quelle: Alternative Daily

Ist Salz der gefährlichste Bestandteil in Ihrer Ernährung? Laut dem Center For Science in the Public Interest, einer nicht-staatlichen Gruppe für Verbraucherinteressen, ist übermäßiges Natrium in der Nahrung eine akute Bedrohung für die öffentliche Gesundheit. Aber wie schädlich sind Lebensmittel mit Natrium wirklich?

Die Statistiken sind schwer zu ignorieren:

  • Der durchschnittliche Deutsche verbraucht laut Studien täglich mehr als 9000 Milligramm Salz (Frauen im Schnitt 8,4 Gramm, Männer 10 Gramm). Hingegen empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, nicht mehr als 6 Gramm am Tag aufzunehmen
  • Das National Heart, Lung and Blood Institute schätzt, dass jedes Jahr 150.000 Menschenleben gerettet werden könnten, wenn die Salzzufuhr halbiert wird.
  • Eine im New England Journal of Medicine veröffentlichte Studie berichtete, dass 120.000 Fälle von Herzerkrankungen und 92.000 tödliche Herzattacken allein dadurch verhindert werden könnten, dass täglich ein halber Teelöffel Salz aus der Ernährung gestrichen würde.
  • Forscher in Harvard schätzen, dass „der Überschuss an Natrium in der Ernährung 2,3 Millionen Todesfälle pro Jahr auf der ganzen Welt verursacht“. Laut dem Experten Dr. Jackson Wright „verbrauchen wir zehnmal so viel Salz, wie für ein gesundes Leben benötigt wird. Keine Frage, wir müssen das Salz aus unseren Nahrungsmitteln holen.“

Wo kommt das ganze überschüssige Natrium und Salz in unserer Ernährung aber her? Hier sind 5 der am meisten konsumierten Übeltäter:

Die 5 schlimmsten Natrium Lebensmittel bei Bluthochdruck

Wurstwaren & Räucherfisch

Dazu gehören Aufschnitt, Wurst am Stück und geräucherter Fisch. Typische Beispiele sind Speck, Schinken, Räucherlachs und Putenbrust, Würstchen und Corned Beef. Diese Produkte werden durch Zugabe von Natriumnitrit (einem Konservierungsmittel) hergestellt, das der Körper in Verbindungen zerlegt, die als Nitrosamine bezeichnet werden und die die WHO als krebserregend einstuft. Laut einer Studie des Cancer Research Center of Hawaii hatten Menschen, die die höchsten Mengen an verarbeitetem Fleisch aßen, ein 67% höheres Risiko, Krebs zu entwickeln.

Fast Food

Bestellen Sie einen Big Mac, Pommes frites und ein Softgetränk erhalten Sie 1.240 Milligramm Salz in einer einzigen Mahlzeit! Eine so hohe Dosis Natrium regelmäßig zu konsumieren erhöht Ihren Blutdruck und versetzt Ihre Nieren in Dauerstress. Dadurch sind Sie einem viel höheren Risiko für Nierenversagen, Herzerkrankungen und Schlaganfälle ausgesetzt.

Popcorn im Kino

Gepoppte Maiskörner, gewürzt mit Olivenöl, Oregano und Pfeffer, können ein ballaststoffreicher, gesunder Snack sein. Aber das, was man im Kino bekommt, wird zu Recht als „Kalorienbombe“ bezeichnet. Verbrauchergruppen haben festgestellt, dass die in Kinos verkauften Popcorn-Eimer in Jumbo-Größe 1.500 Milligramm Natrium, 1.100 „leere“ Kalorien und 60 Gramm gesättigte Fettsäuren enthalten können.

Verarbeitete Lebensmittel

Salz wird einer Vielzahl von verarbeiteten Lebensmitteln (Tiefkühlgerichte, Salatdressings und Fertiggerichten) als Konservierungsmittel und zur Geschmacksverbesserung zugesetzt. Viele Verbraucher verlangt es förmlich nach dem salzigen Geschmack, da sich unsere Geschmacksnerven mit der Zeit an den hohen Natriumkonsum angepasst haben.

Wichtiger Gesundheitstipp: 1 seltsamer aber einfacher Trick gegen chronische
Krankheiten & beste Gesundheit bis ins hohe Alterschlimmer als Zucker

Natrium hemmt das Wachstum von Bakterien und verlängert die Haltbarkeit von Lebensmitteln, aber das schiere Volumen an zugesetztem Natrium, macht diese Lebensmittel zu einer riskanten Wahl. Natrium wird oft in Form von Natriumbenzoat, Natriumphosphat, Natriumascorbat und unzähligen anderen Varianten zugesetzt. Diese Formen von überschüssigem Natrium tauchen in Konserven, Backwaren, Käse und fast jeder Art von Fertiggerichten auf.

Übrigens, etwa 70 Prozent der Natrium Lebensmittel, die wir täglich konsumieren, kommt in dieser „hinterhältigen“ Form daher – viele Menschen wissen nicht einmal, wie viel Natrium wirklich in den kommerziell verpackten Waren steckt, die sie konsumieren. Dies ist ein Grund, warum viele Ernährungswissenschaftler glauben, dass verarbeitete Lebensmittel im Allgemeinen mit einer guten Gesundheit unvereinbar sind.

Konservensuppen

Hühnersuppe soll gut für Sie sein, aber wenn sie in einer Dose daherkommt, schaden Sie Ihrem Körper damit womöglich mehr, als ihm zu nutzen. Viele kommerzielle Konservensuppen enthalten bis zu 1.300 mg Natrium. Sie sind viel besser dran, wenn Sie sich Ihr eigenes Süppchen kochen.

Bluthochdruck ist ein stiller Killer

Die meisten Deutschen haben keine Ahnung, wie viel Natrium sie konsumieren. Kein Wunder, Bluthochdruck (der eindeutig mit einer übermäßigen Natriumzufuhr verbunden ist) ist ein stiller Killer. Um die Natriumzufuhr zu reduzieren, sollten Sie auf die Lebensmittel-Etiketten achten, den Verbrauch der schlimmsten Natrium Lebensmittel begrenzen und sicherstellen, dass Sie gut mit Flüssigkeit versorgt sind. Darüber hinaus kann die Aufnahme kaliumreicher Lebensmittel (wie Bananen, Kürbis und Bio-Joghurt) helfen, den mit Natrium verbundenen Gefahren entgegenzuwirken.

Eine durch Studienergebnisse befürwortete Ernährung bei Bluthochdruck ist die DASH Diät. Hier wird die blutdrucksenkende Wirkung durch eine gesunde, salzarme Ernährung sowie ausreichend Bewegung herbeigeführt wird. Besonders wichtig, um den Blutdruck zu senken, sind die richtigen Kräuter und Gewürze.

So kann Curcumin, der Wirkstoff in Kurkuma die Endothelfunktion verbessern, die für die Prävention von Herzerkrankungen, übermäßiger Gerinnung und der Regulierung des Blutdrucks unerlässlich ist. Lesen Sie hier, wie Sie Kurkuma zur Behandlung von Bluthochdruck, Magen-Darm-Beschwerden, Hautkrankheiten, Stoffwechsel-Problemen und für eine gesteigerte Fettverbrennung anwenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here