5 Geheimnisse der gesunden über 100-Jährigen

fitte senioren

Artikel-Quelle: Danette May

Haben Sie schon von den sogenannten „Blauen Zonen“ gehört? Das sind die 5 Orte auf der Erde, an denen die meisten über 100-Jährigen leben. Damit ein Ort als Blaue Zone gilt, müssen die Einheimischen dort aber nicht nur besonders lange leben, sondern sie müssen auch im Durchschnitt bis ins hohe Alter gesund bleiben. Zivilisationskrankheiten, wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle, kennt hier kaum jemand.

In den westlichen Industrienationen versuchen wir Menschen immer, das Richtige zu tun und einen möglichst gesunden Lebensstil zu haben, aber von den Menschen in den Blauen Zonen können wir uns dennoch viel abschauen.

Ihr hohes Lebensalter und ihre Vitalität verdanken die Menschen nicht nur ihrer gesunden Ernährung. Wissenschaftlern zufolge sind es 5 Geheimnisse, die diese Menschen vereinen.

5 Geheimnisse der gesunden über 100-Jährigen

  • Sie bewegen sich regelmäßig
  • Sie nehmen sich Zeit zum Entspannen und genießen das Leben
  • Sie haben ein starkes soziales Umfeld, das ebenfalls einen gesunden Lebensstil führt
  • Sie verbindet ein starkes Gemeinschaftsgefühl untereinander und der Familienzusammenhalt spielt eine wichtige Rolle

Alle vier Punkte sind wichtig für ihre Gesundheit, aber die Art und Weise, wie sich die Menschen in den Blauen Zonen ernähren, ist der Schlüssel.

mediterrane ernaehrung

Dabei sind 3 Faktoren von besonderer Bedeutung:

  1. Sie hören auf zu essen, wenn sie zu 80% gesättigt sind.
  2. Sie ernähren sich überwiegend pflanzenbasiert und essen wenig tierische Produkte.
  3. Sie essen die kleinste Mahlzeit des Tages am frühen Abend oder späten Nachmittag.

Schauen wir uns einmal die Top 5 Städte in jeder der Blauen Zonen an und was die Menschen dort essen:

Die Top 5 Städte der Blauen Zonen & Ihre Ernährung

1. Okinawa, Japan

Hier leben die Menschen mit der höchsten Lebenserwartung weltweit. Hinsichtlich ihrer Ernährung befolgen sie folgende Regel: Iss zu jeder Mahlzeit etwas vom Land und etwas aus dem Meer. Zu den Hauptnahrungsmitteln gehören hier Knoblauch, brauner Reis, grüner Tee, Bittermelonen, Shitake-Pilze und Meeresalgen.

2. Ikaria, Griechenland

Diese Region bezeichnet man im Volksmund auch als „Die Insel, auf der die Menschen vergessen, zu sterben.“

Ihre Hauptnahrungsmittel sind Fetakäse, Zitronen, Kräuter, Ziegenmilch, Honig und Bohnen. Fleisch landet hier nur selten auf dem Teller und sie essen regelmäßig Wildkräuter.

3. Loma Linda, Kalifornien

Viele Menschen überrascht die Tatsache, dass gerade die Vereinigten Staaten von Amerika eine Blaue Zone haben.

Hier gibt es eine religiöse Gemeinschaft der Adventisten, die nicht rauchen und sich an eine „biblische Ernährung“ halten. Getreide, Obst, Nüsse und Gemüse stehen hier auf dem Speiseplan, jedoch kein raffinierter Zucker. Untersuchungen zufolge leben diejenigen Mitglieder länger, die pro Tag eine Portion Fisch essen, im Vergleich zu den vegan lebenden Mitgliedern.

4. Nicoya Halbinsel, Costa Rica

In diesem tropischen Paradies stützt sich die Ernährung auf drei Grundnahrungsmittel: Bohnen, Mais und Kürbis. Aber auch Papayas, Bananen, Yams-Wurzeln und die Frucht der Pfirsichpalme, die reich an Vitamin A und C ist, sind wichtige Bestandteile ihrer Mahlzeiten.

5. Sardinien, Italien

Eine weitere Blaue Zone im Mittelmeerraum ist Sardinien. Hier erfreuen sich vor allem die Herren der Schöpfung prächtiger Gesundheit bis ins hohe Alter.

Man sagt, dass sie länger leben, weil sie gerne ein Glas guten Wein genießen und ihre Liebe aktiv ausleben – und da mag etwas dran sein.

Was ihre Ernährung anbelangt, essen sie viele Produkte aus Ziegen- und Schafmilch, Fladenbrot, Gerste, aber auch Hülsenfrüchte, wie Favabohnen und Kichererbsen.

Hier finden Sie 5 weitere Tipps, wie Sie weniger schnell altern und 5-10 Jahre jünger aussehen können…

Weitere beliebte Gesundheitsthemen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here