Rezepte

Fettarme Zimt-Proteinwaffeln mit Blaubeeren

Das perfekte Sonntags-Frühstück für alle Naschkatzen! Diese Waffeln sind nämlich nicht nur schnell und einfach gemacht, sondern kommen auch ganz ohne Zucker und Weizen aus. Stattdessen verwenden wir hier zum Süßen Erythrit und Haferflocken ersetzen das herkömmliche Weizenmehl. Die fertigen Waffeln haben wir mit Blaubeeren belegt – du kannst aber auch andere Früchte, Quark oder Nussbutter dazu essen. Also hol unbedingt das Waffeleisen mal wieder aus dem Schrank und probier dieses leckere Frühstück aus, das eine tolle Alternative zu Brot, Müsli & Co. ist.

 

Zutaten:
– 50 g Haferflocken
– 100 g körniger Frischkäse (Halbfettstufe)
– 50 ml ungesüßte Mandel-/ Kokosmilch
– 30 g Cinnamon Roll-Proteinpulver
– 150 ml Eiklar (4 Eiklar)
– 1 EL geschrotete Leinsamen
– Erythrit zum Süßen (oder Xylit)
– Etwas Zimt
– 1/2 TL Backpulver
– Blaubeeren

– Trennfett/Kochspray zum Einsprühen des Waffeleisens

 

Zubereitung:
– Alle Zutaten für die Waffeln in eine Schüssel geben und pürieren. Der Teig sollte nicht komplett flüssig, aber auch nicht zu fest sein. Nach Bedarf gebe ich noch etwas mehr Milch dazu, damit er die richtige Konsistenz bekommt.

– Das Waffeleisen mit Trennfett einsprühen. Je Waffel 2-3 EL Teig in das Waffeleisen geben, mit einem Löffel verteilen und die Waffeln 3-4 Minuten ausbacken. Die Blaubeeren abspülen und die fertigen Waffeln damit belegen.

 

Nährwerte (mit Mandelmilch und Erythrit):

530 kcal
64 g Protein
36 g Kohlenhydrate
11 g Fett

Guten Appetit!

Weitere beliebte Gesundheitsthemen, die dich interessieren könnten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.