Ernährung Gesundheit

So machen Haferflocken schlank (plus 9 Top Schlankmacher-Lebensmittel)

Sie schützen vor Krankheiten wie Herzinfarkten oder Krebs, können die Fettverbrennung erhöhen und unterstützen auf verschiedene Weise gesundes Abnehmen. Die richtige Ernährung macht immerhin mehr als 75% des Erfolgs beim Abnehmen aus, darin sind sich Mediziner und Ernährungsberater inzwischen einig. Doch immer wieder gibt es neue Empfehlungen, welche Lebensmittel deinen Bauch flach und deinen Körper straff machen sollen. Schluss mit den Zweifeln, wir zeigen dir hier 10 leckere Lebensmittel zum Abnehmen, die du in jedem Supermarkt bekommst und die in deinem Diätplan nicht fehlen sollten.

1) Beeren: Die kleinen Powerpakete stecken voller Antioxidantien, welche die Zellen in deinem Körper schützen, indem sie schädliche freie Radikale abfangen. Vor allem die durch Umwelteinflüsse oder Stress stark beanspruchten Haut- und Haarzellen profitieren dabei von dieser Schutzwirkung. Die enthaltenen pflanzlichen Flavonoide schützen außerdem das Herz und durch Natrium, Magnesium sowie Vitamin K werden die Knochen gestärkt. Beeren eignen sich hervorragend für gesundes Abnehmen, da bestimmte Pflanzenstoffe, die Anthocyane, die Fettverbrennung ankurbeln.

beeren-min

2) Haferflocken: Durch die verschiedenen Ballaststoff-Komponenten kann das gesundheitsschädliche LDL-Cholesterin gesenkt und die Funktion unseres Immunsystem gefördert werden. Haferflocken sind als Lebensmittel zum Abnehmen sehr geeignet, da sie viele essentielle Mineralien (Magnesium, Phosphor und Eisen) und Spurenelemente (Selen, Kupfer, Mangan) enthalten, ohne die dein Körper während einer Diät schlappmachen würde. Die Ballaststoffe in den Flocken sind außerdem in der Lage, Cholesterin im Körper zu binden und fördern so gesundes Abnehmen. Empfehlenswert ist der Verzehr auch für dauergestresste Workaholics, da Vitamin B1 für starke Nerven und innere Ruhe und Ausgeglichenheit sorgt.

3) Soja: Produkte aus der Sojabohne sind reich an Protein, Ballaststoffen sowie ungesättigten Fettsäuren und damit perfekte Lebensmittel zum Abnehmen. Pflanzliche Hormone, die Isoflavone, senken den schädlichen Cholesterinanteil, schützen das Herz und verhindern Studien zufolge die Entstehung bestimmter Krebsarten. Die in Soja enthaltenen Saponine helfen dann auch noch bei der Abwehr gefährlicher Krankheitserreger und boosten dein Immunsystem. Tipp: Unverarbeitete Soja-Produkte eignen sich besser für gesundes Abnehmen, da Soja-Fertigprodukte meist echte Kalorienbomben sind und sehr viele (teils gesundheitsschädliche) Zusatzstoffe enthalten!

4) Roher Kakao: Das Schokolade das perfekte Anti-Depressivum ist, haben wir ja schon immer gewusst. Bestandteile im Kakao wirken als Botenstoffe im Gehirn und verstärken die Wirkung von Glückshormonen, sodass man ohne schlechte Laune gesund abnehmen kann. Die antioxidativen Flavonoide hemmen nebenbei auch noch Alterungsprozesse, senken den Blutdruck und machen dem schädlichen LDL-Cholesterin den Garaus. Der Inhaltsstoff Theobromin wirkt außerdem als natürlicher Stimulator, mit dem du deine Fettverbrennung erhöhen kannst. Wichtig: Rohes Kakaopulver ohne zugesetzten Zucker verwenden, sonst wird das Ganze zur fiesen Zuckerfalle!

kokosnuss-min

5) Kokosöl: Fett muss uns nicht unbedingt fett machen, sondern kann sogar gesundes Abnehmen unterstützen – das wird am Beispiel von Kokosöl deutlich. Mittelkettige Fettsäuren im Öl können den Kalorienverbauch erhöhen und machen Kokosöl damit zu einem der Top Lebensmittel zum Abnehmen. Insbesondere das gesundheitsschädliche Bauchfett, das mit Wohlstandskrankheiten wie Diabetes und Herzinfarkten in Verbindung steht, wird Studien zufolge durch den Konsum reduziert. Die enthaltene Laurinsäure beseitigt Bakterien, Viren & Co. und schützt deinen Körper so auch noch vor Infektionen.

6) Magerquark: Das in Milchprodukten in großen Mengen enthaltene Calcium unterstützt den Knochenaufbau, sorgt für die Stabilisierung der Körperzellen und kann mit den im Quark enthaltenen Proteinen die Fettverbrennung erhöhen. Was viele noch nicht über diesen Mineralstoff wissen, ist, dass er gesundes Abnehmen unterstützt, indem Fettzellen geringere Mengen des Stresshormons Cortisol ausschütten. Zusätzlich sorgt Vitamin B12 dafür, dass deine roten Blutzellen sowie die „grauen Zellen“, das Nervensystem, auf Trab bleiben.

7) Grünes Gemüse: Bei Spinat, Brokkoli, Kohl & Co. handelt es sich ebenfalls um ideale Schlankmacher-Lebensmittel, da diese Gemüsesorten Heißhungerattacken den Kampf ansagen! Der hohe Ballaststoffanteil kontrolliert auf natürliche Weise das Hungergefühl und ihr Verzehr ist daher für gesundes Abnehmen empfehlenswert. Die enthaltene Folsäure verhindert außerdem eine negative Stimmung, die bei einer kalorienreduzierten Ernährung schon einmal aufkommen kann, indem das Vitamin die Produktion des Glückshormons Serotonin fördert. Für gesunde Haut und Haare wird zusätzlich durch das gebundene Wasser, die Vitamin A-Vorstufe Beta Carotin und verschiedene Antioxidantien, z.B. Vitamin C und Lutein, gesorgt.

8) Chiasamen: Diese kleinen Wunderkörner strotzen nur so vor den gesunden, ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, mit denen Entzündungen verhindert und die Herzleistung unterstützt werden kann. Chiasamen besitzen zudem ein einzigartiges Verhältnis an essenziellen Aminosäuren, welches die Nährstoffaufnahme fördert, und auch das Abnehmen unterstützt, indem „Zwischendurch-Snacken“ verhindert wird. Da es sich bei den vorliegenden Kohlenhydraten fast ausschließlich um unverdauliche Ballaststoffe handelt, können Chiasamen viel Wasser binden und dadurch sättigen. Außerdem helfen Chiasamen dabei, Giftstoffe aus dem Verdauungstrakt zu beseitigen, wodurch sich die Leistung deiner Fettverbrennung erhöhen lässt.

su%cc%88sskartoffel-min

9) Süßkartoffel: Im Gegensatz zur allgegenwärtigen Speise-Kartoffel  ist der „Glykämische Index“ der Süßkartoffel deutlich niedriger. Das bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr weniger stark ansteigt und somit Heißhungerattacken vorgebeugt wird. Die für die orangene Farbe verantwortlichen Carotinoide verhindern außerdem Zellschäden und bilden einen natürlichen Hautschutz. Das Spurenelement Mangan reguliert den Insulinspiegel sowie den Stoffwechsel von Kohlenhydraten und soll die Fettverbrennung erhöhen können. Außerdem ist das enthaltene Natrium wichtig, um unter anderem den Wasserhaushalt in Balance zu halten und die Funktion von Nerven oder Muskeln zu gewährleisten.

10) Mandeln:

Trotz ihres hohen Fettanteils sind Mandeln eines der besten Lebensmittel zum Abnehmen. Da mehr als 90% der enthaltenen Fette aus ungesättigten Fettsäuren bestehen, eignen sich Mandeln optimal dafür, gesunde Cholesterinlevel aufrechtzuerhalten. Die vielen Vitamine und Mineralien sind insbesondere für ein gesundes Abnehmen wichtig, da alle Körperzellen ausreichend mit Energie versorgt und Begleiterscheinungen einer Diät, wie Müdigkeit oder Erschöpfung, verhindert werden. Neuen Studien zufolge scheint der tägliche Verzehr von Mandeln sogar zu einem längeren Leben zu verhelfen und minimiert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs.

Weitere beliebte Gesundheitsthemen, die dich interessieren könnten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.