Rezepte

Himmlisches Blitz-Mousse au chocolat

Kräftiger Schokoladen-Geschmack mit einer locker-luftigen Konsistenz: So stellen wir uns das perfekte Mousse au chocolat vor. Wahrscheinlich gehört der Klassiker der französischen Dessertkunst auch zu deinen Lieblings-Süßspeisen und du würdest am liebsten die ganze Schüssel auf einmal verspeisen. Das Problem dabei liegt allerdings auf der Hand: Schon eine kleine Portion der reichhaltigen Schokocreme liefert fast so viele Kalorien, wie eine volle Hauptmahlzeit. Und wir kennen es doch alle – wer kann sich schon mit einer kleinen Schüssel der süßen Leckerei begnügen? Dazu kommt, dass die Zubereitung recht anspruchsvoll ist und man genaue Temperaturvorgaben beachten sollte, damit der schokoladige Schaum nicht zu einer flüssigen Pampe zersetzt.

Mit unserem Rezept schlagen wir jetzt zwei Fliegen mit einer Klappe, denn unser Mousse au chocolat ist nicht nur in weniger als 5 Minuten kinderleicht zubereitet, sondern enthält bloß einen Bruchteil an Kalorien. Der Hauptbestandteil ist wieder einmal ein knackiger Vertreter der Gemüse-Fraktion, den du ansonsten sicherlich ausschließlich von herzhaften Gerichten kennst: Die Zucchini. Doch bevor du skeptisch wirst, man schmeckt das grüne Gemüse garantiert nicht heraus und du wirst vom Ergebnis absolut beeindruckt sein – versprochen!

Gesundes Schokomousse

 

Zutaten (1 große Portion):

  • 1 mittelgroße Zucchini (ca. 200 g)
  • 30 g Proteinpulver Schokolade
  • 1 EL Backkakao
  • 1/2 TL Xanthan (Verdickungsmittel)
  • 30-50 ml ungesüßte Mandel- oder Kokosmilch
  • Erythrit/ Stevia/ Kokosblütenzucker zum Süßen

Zubereitung:

Schneide die Zucchini in möglichst kleine Würfel und frier diese in einem Gefrierbeutel mindestens 7 Stunden ein (am besten über Nacht). Gib zunächst die gefrorenen Zucchini-Stücke in einen leistungsstarken Mixer und zerkleinere sie auf höchster Stufe für 1-2 Minuten. Anschließend gibst du alle übrigen Zutaten dazu und lässt den Mixer so lange auf höchster Stufe laufen, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind. Die Milchmenge musst du nach Augenmaß etwas anpassen, nimm allerdings auf keinen Fall mehr als die angegebene Menge. Zum Schluss schmeckst du das Mousse mit den Süßungsmitteln ab und gibst alles in eine Schüssel. Du wirst Staunen, was für eine riesengroße Portion entstanden ist.

PS: Das Xanthan kann in diesem Rezept nicht ersetzt werden. Da bereits eine kleine Menge hiervon ausreicht und du auch keine größeren Mengen davon konsumieren solltest (Achtung: Bauchschmerzen!), kannst du dir eine kleine Menge im Internet bestellen.

Probier’s unbedingt einmal aus und überzeug dich selbst, dass dieses Schokomousse noch besser als das Original schmeckt!

Weitere beliebte Gesundheitsthemen, die dich interessieren könnten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.