Ernährung

Die 10 effektivsten Fatburner-Lebensmittel

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist das A und O, wenn man den Stoffwechsel anregen möchte. Wer dann auch noch gezielt zu dem ein oder anderen Fatburner Lebensmittel greift, kann zusätzlich den Stoffwechsel ankurbeln und die Fettverbrennung steigern.

Natürliche Fatburner eignen sich optimal für eine Gewichtsreduktion, da sie nicht nur Ihren Weg zum Wunschgewicht unterstützen, sondern zusätzlich den Körper entgiften und die Verdauung fördern können. Natürlich sollte man sich hiervon keine Wunderwirkung erhoffen, aber sie sind eine optimale Ergänzung und bringen weitere gesundheitliche Vorteile mit sich.

Gesundheits-News: Vermeiden Sie diese 3 angeblich „gesunden“ Lebensmittel

Wir verraten Ihnen in diesem Artikel, welche 10 Lebensmittel die Fettverbrennung und den Kalorienverbrauch anregen:

#1 Vollkornprodukte

Nudeln, Brote und Reis mit hohem Vollkornanteil enthalten viele Ballaststoffe, die Ihre Blutgefäße und den Verdauungstrakt von innen reinigen. Außerdem können Ballststoffe gezielt Fett binden und den Cholesterinspiegel senken. Vollkornprodukte versorgen Ihren Körper über lange Zeit mit Energie und stecken nicht voller Zucker wie Ihre weißen Verwandten, der die Fetteinlagerung fördert.

#2 Eiklar

Mit dem hohen Proteinanteil im Eiklar können Sie die Fettverbrennung steigern. Durch den Verzicht auf das Eigelb können Sie gleichzeitig Ihre Cholesterin-Zufuhr minimieren. Proteine können den Stoffwechsel ankurbeln und außerdem Muskelabbau in der Diät verhindern.

#3 Olivenöl

Die im Olivenöl enthaltenen ungesättigten Fettsäuren helfen Ihnen, wenn Sie effektiv Gewicht verlieren wollen. Durch den Verzehr von Olivenöl können Sie die Fettspeicherung verhindern und den Stoffwechsel ankurbeln. Außerdem helfen sie dabei, Ihren Cholesterinspiegel zu senken.

#4 Haferflocken

Dank dem hohen Anteil an löslichen Ballaststoffen werden Sie nicht nur mit einer Menge Energie versorgt, sondern Haferflocken können zusätzlich Ihren Körper entgiften. Vor allem Fett, das sich im Verdauungssystem versteckt, oder das gefäßverstopfende Cholesterin werden dadurch entfernt. Durch eine moderate Insulinausschüttung nach dem Verzehr von Haferflocken, können sie außerdem den Fettabbau steigern.

#5 Fettarme Milchprodukte

Milch oder Joghurtsorten mit einem geringen Fettanteil sind reich an Kalzium und Proteinen, die den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung steigern. Sie können mit Milchprodukten Körperfett reduzieren und dank dem hohen Proteinanteil können sie Heißhungerattacken vermeiden.

#6 Fisch

Viele Fischsorten wie Lachs oder Thunfisch enthalten natürlichen Fatburner wie Proteine und ungesättigten Omega-3 Fettsäuren. Diese Fette unterstützen das Immunsystem und helfen, gezielt in den Gefäßen den Fettabbau zu steigern. Mit Mineralien wie Jod und Zink können Sie zusätzlich Ihren Stoffwechsel ankurbeln.

#7 Beeren

Die Fettaufnahme im Körper lässt sich durch die zahlreichen Ballaststoffe in Blaubeeren, Himbeeren & Co. reduzieren. Dank der enthaltenen Ballaststoffe lassen sich Heißhungerattacken verhindern und Sie können leichter Ihr Gewicht halten. Außerdem kann der enthaltene Fruchtzucker vom Körper effizienter verstoffwechselt werden als die Saccharose aus weißem Zucker.

#8 Grüner Tee

Die Inhaltsstoffe von grünem Tee können den Stoffwechsel anregen, indem sie die Aktivität von Hormonen im Gehirn fördern, durch deren Wirkung sich der Gesamtkalorienverbrauch erhöhen lässt. Die Bitterstoffe im Tee helfen, den Fettabbau zu steigern und fördern die Wärmeabgabe durch den Körper, so dass Sie mehr Kalorien verbrennen.

#9 Bohnen

Mit Bohnen können Sie Ihren Körper entgiften, indem Bohnen die Leistung der Verdauung fördern. Außerdem enthalten Bohnen ein breites Spektrum an Inhaltsstoffen, die die Fettverbrennung ankurbeln: Lösliche und unlösliche Ballaststoffe, Proteine und Eisen. Durch einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel werden sie zusätzlich weniger Heißhunger haben.

#10 Chili

Die scharfen Stoffe der Chilischote regen die Produktion wichtiger Verdauungsenzyme an und können die Fettverbrennung ankurbeln. Zusätzlich kann die Wärmeproduktion des Körpers um bis zu 25% gesteigert werden, wodurch sich der Kalorienverbrauch erhöhen lässt. Da die Aktivität von Magen und Darm gefördert wird, können Sie durch den Verzehr von Chili nicht nur den Stoffwechsel anregen sondern auch noch die Verdauung fördern.

Weitere beliebte Gesundheitsthemen, die dich interessieren könnten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.